Gamescom 2019 HUMANKIND

Wir wurden am ersten Fachbesucher Tag der Gamescom 2019 direkt zu Sega eingeladen, um uns die Premiere von AMPLITUDE Studios neuem Spiel Humankind anzuschauen. Ob unser Messestart nicht besser hätte beginnen können, oder wir lieber doch noch am Kaffeestand stehen sollten, könnt ihr nun in unserer kleinen Preview nachlesen.

Humankind Gamescom-Vorschau.

Bei Humankind handelt es sich um ein rundenbasiertes Strategiespiel, in dem Spieler ihre eigene Zivilisation erschaffen. Dabei müssen sie die Merkmale von 60 historischen Kulturen miteinander vermischen. Jede Kultur soll ihre eigenen Eigenschaften und einen in­di­vi­du­el­len Spielstil beinhalten, was durch die daraus resultierenden Kombinationsmöglichkeiten für eine enorme Abwechslung sorgen soll. Die Spieler werden auch auf andere Zivilisationen treffen, mit denen sie sich dann entweder verbünden oder Kriege führen können.

Humankind Gamescom-Vorschau.

Witzig an dieser Tatsache ist jedoch, dass ein Gegner sich in einem aktiven Kampf einmischen könnte und dies so zu seinem Vorteil nutzen kann.

Humankind Gamescom-Vorschau.

Durch geographisch bedingte Höhenunterschiede können die Kämpfe sich taktischer erweisen als gedacht. Anders als beim geistigen Vorgänger Civilization, vereint Humankind das beste aus dem genannten Civilization und Spiele aus der Total War Reihe. Rundentaktik mit einer gehörigen priese Echtzeitstrategie.

Humankind Gamescom-Vorschau.

Weiterhin gilt es natürlich auch Städte zu florierenden Metropolen aufsteigen zu lassen und das Imperium über ein ganzes Kontinent zu erstrecken. Der nächste Unterschied zu Civilization liegt im Städtebau. Die Metropolen breiten sich auf zig Hexfeldern aus und können fast die Größe von Ländern erreichen. Hierbei spielt es auch eine Rolle, auf welcher Höhe die Städte liegen. Berglandschaften mögen schwer zu erobern sein, aber für die Bevölkerung sind dann die Essensvorräte doch recht begrenzt.

Humankind Gamescom-Vorschau.

Jedenfalls hätte unsere Messe nicht besser beginnen können und blicken voller Zuversicht auf die nächste anspielbare Version. Als Release-Termin haben die Entwickler uns lediglich das Jahr 2020 genannt. In den kommenden Monaten will sich Amplitude Studios zu den weiteren Spielmechaniken, etwa zur Diplomatie und dem Kampfsystem, äußern.

Benjamin Schudrowicz
Retro Fan, der von seiner Freunde als offen und nett bezeichnet wird. Sein Talent liegt im kommunikativen Bereich und konstruktiver Kritik ist er nicht abgeneigt

Kennwort verloren