FIFA 23 Review

blank
Game Reviews Tests
FIFA 23 Review
FIFA 23 Review
Publisher:Developer:Release-Datum:Genre-2:

Mit unserem FIFA 23-Review müssen wir leider bekanntgeben, dass die Fußball-Simulation in die letzte Runde geht. Ganz so schlimm ist es dann aber doch nicht: Die Lizenz zwischen EA und der Fifa wurde nicht verlängert und somit werden wir vorerst mit einem neuen Namen vorlieb nehmen müssen. Was da sonst noch auf uns zukommt, werden wir nächstes Jahr erfahren. Doch jetzt könnt ihr erstmal das Review des vorerst letzten wahren FIFA 23 nachlesen. Wir haben die XBOX Series X-Version getestet, die uns EA freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat. Also ab auf den Platz, warm laufen, ein paar Dehnübungen machen und alles auf dem Grün geben. Oder etwa nicht?

Fifa 23

 

Was gibt es Neues? FIFA 23 wirkt auf den ersten Blick wie ein etwas langsameres Spiel. EA spendiert eine neue Sprintmechanik, die auf den Namen „AcceleRATE“ hört. Das neue System sorgt für noch mehr Individualität, weil einige Spieler deutlich schneller zu einem Sprint ansetzen können als andere. Die Stimmung in den Stadien wird noch besser eingefangen als in den Vorgängern. Ich als Schalke 04-Fan war sofort von der Präsentation entzückt – davon, wie vorm Spiel die Fans um die Arena laufen und im Stadion bekannte Klänge aus den Boxen kommen. Natürlich dürfen  die Choreografien nicht fehlen. Nur den Flitzer habe ich vermisst. Auf dem Bild unten sehen wir leider Realismus pur. Darum hätte ich mich auf ein paar Bratwurst- und Bierstände vor dem Spiel gefreut, die geplündert werden. Das wäre mal NextGen-Realismus gewesen!

Das Passspiel funktioniert besser als in den Vorgängern, Dribblings sind handlicher und insgesamt ist der Aufbau gefühlt genauer. Durch das neue Kollisionsverhalten wird die Raumdeckung stärker belohnt und das Abdrängen gegnerischer Angreifer macht mehr Sinn als in den Vorgängern – ebenso, langsame und robuste Spieler als Abräumer in der Abwehr zu platzieren. Wenn die Taktik und Positionierung der Spieler über das ganze Feld akkurat eingestellt ist, kann ein Flügelflitzer die Geschwindigkeit an den Seiten erhöhen und gut positionierte Stürmer mit Flanken versorgen.

Fifa 23

 

Eine weitere Neuerung ist der „Power-Shot. Dieser ist jedoch gerade im Online-Spiel mit einem Problem belegt. Es dauert etwas länger bis der Ball sich in die Tormaschen drehen soll und dadurch gibt es die Möglichkeit, diesen öfters zu blocken als normale Bälle, die aufs Tor gehen soll.
EA hat auch das Freistoß- und Elfmetersystem in FIFA 23 überarbeitet. Richtung, Schussart und Stärke sollen auch Standard-Legastheniker wie mich endlich zu Erfolgen verhelfen. In FIFA 98 konnte ich auch noch das eine oder andere Tor dadurch erzielen.

Der Karrieremodus macht auch in FIFA 23 keinen großen Sprung nach vorne. Reale Trainer können nun beliebig ausgewählt und zum Wunschverein gesteckt werden. Die Transfers und Verkäufe werden mit Cutscenes garniert. Böse Zungen würden behaupten, die Cutszenen würden sich zu oft wiederholen, und sie haben recht. Tut dem Ganzen aber keinen Abbruch, da dieses Phänomen in vielen Spielen auftaucht.

Ach, habe ich schon das Crossplay zwischen den Konsolen erwähnt? Die Sache hat nur einen Haken: Das Feature funktioniert nur zwischen Konsolen aus der jeweils gleichen Generation.

Fifa 23

Mit  FIFA 23 hält EA an alten Tugenden fest und hat gleichzeitig einige sinnvolle Veränderungen am Start. An der Xbox Series-X-Version kann ich spielerisch kaum einen Grashalm in der Suppe finden. Viele Dinge machen absolut Sinn. Auch als Online-Spieler wird man gut versorgt. Der eigens erstellte Pro-Spieler kann in Trainings hochgelevelt werden und die grafischen sowie soundtechnischen Aspekte wurden ausgebessert. Nun kommt der Schwanengesang: Dies war das letzte Spiel der FIFA-Reihe, so wie wir sie kannten. Die FIFA und EA wurden sich über die Kosten der Rechte nicht einig. Natürlich waren die Finanzen ein erheblicher Grund, sollen aber nicht ausschlaggebend gewesen sein. Wie dem auch sei: EA Sports FC wird der nächste Titel und was uns dort erwartet, steht noch in den Sternen. Vielleicht werden Modelle wie ein Hauptspiel mit einem kostengünstigeren Update realisiert. Was auch passieren wird – altgesottene Fans der Reihe werden dies über sich ergehen lassen, solange die Qualität stimmt. Jedenfalls ist FIFA 23 ein guter Abschluss der Serie. Ich lehne mich aus dem Fenster und behaupte, dass es Veteranen  wie auch Neueinsteigern eine Menge Spaß machen wird.




 

Gut

  • Eingängige Steuerung
  • Riesiges Lizenzpaket
  • Neue Stadien und Ligen
  • Zahlreiche neue, teils authentischere Animationen
  • Unzählige originale Fangesänge
  • Gute Soundeffekte
  • Crossplay integriert
  • Verbesserte Grafikeffekte ( z.B. Rasenabnutzung )
  • Power-Schüsse als taktische Zusatzoption

Schlecht

  • KI sehr launisch
  • Karriere-Modus wenig verändert
  • Kaum Neuerungen bei Volta
  • Nur ein Karriere-Trainer aus der Bundesliga
8.5

Sehr gut

blank
Retro Fan, der von seiner Freunde als offen und nett bezeichnet wird. Sein Talent liegt im kommunikativen Bereich und konstruktiver Kritik ist er nicht abgeneigt