Dying Light 2

Hannah Gottfried
News Gamescom Previews
In dem zweiten Teil des erfolgreichen Open World Action RPG muss der Protagonist nicht nur gegen Zombies kämpfen, sondern auch schwerwiegende Entscheidungen treffen…

In Dying Light 2 bekämpfen wir nicht nur die Zombies, sondern auch unsere Mitmenschen. Aiden Caldwell, der Protagonist und furchtloser Kämpfer des zweiten Teils des erfolgreichen Hits von Techland, befindet sich in einer neuen, hoffnungslosen Welt. Seit nun 15 Jahren hat die Menschheit gegen den Virus verloren. Wir spielen Aiden, einen der wenigen Überlebenden, und helfen ihm, durch das Treffen verschiedener Entscheidungen und dem Bezwingen seiner Feinde, seine Aufgaben zu erfüllen.

In diesem Spiel wird ein großes Augenmerk auf die Story gelegt: So haben bestimmte Entscheidungen verschiedene Auswirkungen und können die Viertel der Stadt wieder aufblühen, oder sie komplett im Chaos versinken lassen. Laut den Entwicklern von Dying Light 2 erleben wir im Koop-Modus die Welt und Entscheidungen unseres Mitspielers. Welche Auswirkungen hätte es wohl gehabt, wenn wir uns anders entschieden hätten?

Dying light 2
Es liegt nun an uns. Vertrauen wir unseren Mitmenschen?

Doch auch das Kampfsystem ist nicht zu vernachlässigen. Der flinke Aiden hüpft über mehrere Hindernisse und durch verschiedene Bewegungsmanöver, tötet gleichzeitig noch ein paar Zombies. Diese haben sich zwar weiter entwickelt, doch sind sie tagsüber kaum aktiv. Dafür müssen wir uns jedoch am Tage vor unseren Mitmenschen hüten.

Neben neuen Zombies warten auch neue Waffen auf uns.

Laut Techland erleben wir mit diesem Spiel 15-20 Stunden puren Spielspaß. Durch die Entscheidungen und deren schwerwiegenden Auswirkungen, ist durchaus mit mehr Spielzeit und Variationen zu rechnen.

Dying Light 2 wird voraussichtlich im Frühling 2020 erscheinen. Ein Muss für alle Zombie-Fans!

Hannah Gottfried
Videospiele- und Anime-Fan der ersten Stunde auf der Suche nach dem Sinn des Ragequits.

Kennwort verloren