gamescom 2013: DICE+ Play together

Miguel Bethke
News Gamescom

Gesellschaftsspiele sind weit verbreitet und blicken auf eine lange Entwicklungsgeschichte zurück. Heute spielen wir mit unseren Familien oder Freunden, vertreiben uns die Zeit und kommen so den Menschen gegenüber ein Stückchen näher. Egal ob ausgefallene Brettspiele, uralte Spielesammlungen oder moderne Spielvarianten auf PC, Konsolen oder Mobilgeräten, überall finden wir die bunten Spiele in unfassbar vielen Abwandlungen und Neukreationen.

DICElogo

 

In den meisten Spielen dient ein Spielwürfel der Ermittlung einer zufälligen Zahl von eins bis sechs. Dazu müssen wir den Würfel über den Tisch kullern lassen und warten, was dann letztendlich in seiner Ruhelage anzeigt wird. Im digitalen Zeitalter aber wird die Anzahl der Züge nur noch vom Computer ermittelt. Es entsteht oftmals das Gefühl, dass wir selber nicht beeinflussen können, wie die Würfel fallen.

DICEbeginning

Das ist einer der Gründe, warum die polnische Firma Game Technologies einen digitalen Würfel entwickelt hat, mit dem dein Tablet in ein interaktives Brettspiel verwandelt wird. Aber wie funktioniert nun der kleine Würfel? Wir nehmen den DICE+ auf und lassen ihn über den Tisch oder das Tablet rollen. Wenn er zum Stillstand gekommen ist und halbwegs gerade liegt, bis zu 15° Neigung erkennt das gute Stück, wird die gewürfelte Zahl angezeigt und via Bluetooth zum Tablett gesendet. Entweder setzen wir unsere Spielfigur direkt, indem wir auf mit dem Touchpad interagieren oder wie drehen den DICE+ um 90° und die Figur wird automatisch an die jeweilige Stelle gesetzt. Das muss natürlich vom jeweiligen Spiel unterstützt werden.

In diesen kleinen 25gramm-leichten Würfel, wurden einige Bauteile integriert, die alle einen Daseinsgrund besitzen. In der Mitte befindet sich eine dreidimensionale Leiterplatte, die aus mehren kleinen Platinen besteht, der Form des Würfels aber angepasst wurde, sodass all die Technik, die im DICE+ steckt, seinen Platz findet.

DICEINFOGRAPHIC_BLUE_BG_DE

Der DICE+ hat sechs weißte Flächen mit den Maßen 26*26 mm, die aus sorgfältig ausgewählten und geräuschdämpfenden Materialien bestehen. So kann drauf los gewürfelt werden, ohne groß Sorge tragen zu müssen, ob er übers Tablet kullert und dabei Kratzer verursacht.

Im Inneren befindet sich ein Akku, der über microUSB geladen wird und dann bis zu 20 Stunden Spielzeit garantiert. Dafür wird einfach die Oberfläche einer Seite des DICE+ zur Seite geschoben. Da drunter befindet sich dann der Anschluss für das Ladekabel. Um den Akku zu schonen und die Laufzeit zu verlängern, schaltet sich der Würfel bei Ruhelage nach einer Minute aus. Nehmen wir den DICE+ dann wieder auf oder kippen ihn in Ruhelage um mindestens 90°, schaltet er sich automatisch wieder an und wir können wieder direkt ins Spielgeschehen einsteigen.

DICEplaying_Rumble_Stumble

Im Würfel befinden sich LEDs mit denen die Zahlen, und auch nur diese, in 256 Millionen Farben dargestellt werden können. Das heißt, dass der Würfel auch eine Spiel- oder Spieler-relevante Farbe empfangen kann und diese dann anzeigt. Außerdem wurde ein Näherungssensor, welcher für Berührungen erkennt, und ein Kippsensor eingebaut, der lässt den DICE+ zu einem Game- Controller werden. Das Steuern eines digitalen Flugzeuges im Flugsimulator funktioniert schon mal recht gut.

Natürlich wäre es nicht gerade innovativ, wenn wir nur Spiele zur Verfügung hätten, die wir auch als Brettspiel im Schrank stehen haben. Zwar macht es Spaß in Verbindung mit dem Tablet und dem DICE+ eine Partie Mensch ärgere Dich nicht zu spielen, aber intuitiv ist das nicht. Es gibt aber nicht nur die traditionellen Brettspiel. In einer kostenlosen App, die im Android und Apple Store verfügbar sind, gibt es schon eine kleine Auswahl von Spielen. Zum einem werden kostenlose Spiele angeboten, zum anderen aber auch Kostenpflichtige, dass kommt dann auf die jeweiligen Entwickler drauf an. Die meisten Spiele sind jedoch Eigenproduktionen.

DICE_Key_Visual

Es gibt wie gesagt nicht nur traditionelle Brettspiele, in den wir würfeln und setzen, genau wie wir das auch bei einer Spielesammlung tun würden, sondern es gibt jetzt schon einige interessante und spaßige Spiele, die um einiges interaktiver sind.

Nehmen wir zum Beispiel Rumble Stumble. Dies ist ein Partyspiel, dass wir mit gutem Gewissen mit Twister vergleichen können. Der erste Spieler würfelt eine Zahl von eins bis sechs und muss nun soviel Finger auf die Flächen einer Farbe drücken, wie viel er gewürfelt hat. Während er jetzt die Anzahl halten muss, ist der andere Spieler an der Reihe. Er muss jetzt auch die Finger auf dem Screen verteilen, usw.

Im Lieferumfang des DICE+ ist neben dem Würfel selbst eine Schnelleinleitung, ein microUSB-Kabel und ein kleiner Schutzbeutel enthalten. Außerdem gibt es sechs kostenfreie Spiele, in denen wir den DICE+ auf Herz und Nieren ausprobieren können. Das Ganze gibt es dann für 39,99€ zu kaufen.

Fazit: Mit dem DICE+ könnt ihr mit eurer Familie oder Freunden die digitale Vielfalt von interaktiven Gesellschaftsspielen erleben, ohne dabei das Gefühl eines Brettspieles zu verlieren. Beim Spielen wird somit nicht der Fokus auf das Tablet, sondern auf die Gegenüber gelenkt. Alleine macht der DICE+ zwar keinen Sinn, außer ihr wollt für den nächsten Spieleabend trainieren, aber das Motto von Game Technologies lautet ja nun mal „Play together“.

Von Sabrina Radegast

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren