gamescom 2012: Snakebyte eins

Miguel Bethke
News Gamescom

Ein Plug and Play Tablet mit Überraschungen welche das Rad sogar neu erfinden kann. Apple go Home

snakebyte_eins_Logo_final_rgb

Den meisten unserer Leser dürfte Snakebyte als Hersteller von Zusatzperipherie für gängige Konsolen, Handhelds und Smartphones bekannt sein. Dass sich Snakebyte nun auch dem Tablet Markt in Form einer perfekt auf Spieler und Vielnutzer zugeschnittenen Tablets etablieren will erfreut uns daher und wir sahen uns den Prototyp an.

Das Snakebyte eins ist unserer Meinung nach das perfekte Tablet für Tablet Hasser und Menschen, die keine Lust haben, mehrere hundert Euro in ein Gerät zu stecken, nur weil vorne eine Frucht auf dem Deckel ist. Hier setzt man bei Snakebyte an und liefert ein rundum Feel Good Tablet, welches sowohl als Arbeitsfläche nebst Social Media dient, aber auch als Spieletablet und sogar stationäre kabellose Konsole für den Schreibtisch.

Kommen wir zu einigen durchaus interessanten technischen Specifications, die wir genaustens unter die Lupe nahmen.

Screen : IPS 1280*800 screen, 7” (der in der Lage ist, Farben sehr satt darzustellen und selbst bei dunklen Farbtönen, keinerlei Artefaktbildung zulässt)
Gesehene Spiele : Dead Trigger, ein Zombie Shooter, der dunkel gehalten ist sowie Sonic CD, welches dank satten Farben und sehr dynamischem Spielprinzip ebenfalls gezeigt hat, dass es zu keinen Teardown kommt

Speicher : Micro SD Slot (32 GB) (bietet immens viel Platz für Vielspieler und auch Spielern, die gerne mal in nostalgischen Wallungen schwelgen)

Restliche Komponenten : – RK 3066 1.6 GHz
– Dual Core Cortex A9 CPU mit Media- und mathematischem Koprozessor
– Quad Core Mali-400 MP GPU (Open GL ES2.0 & 1.1, OpenVG 1.1)
[email protected], [email protected] (3D) video decoder
– 16 GB Flash on-board, 1 GB DDR3 RAM
– USB Host & OTG
– HDMI Out (HDMI 1.4)
– Bluetooth 4.0 (2x)
– Hochwertige Komponenten: schneller Markenspeicher, japanische Batteriezellen

Wobei man hier erwähnen sollte, dass diese Specifications einen Minimalkonsens darstellen und gegebenenfalls noch nach oben korrigiert werden können, da man bei Snakebyte dem Konsumenten ein hochwertiges und aktuelles Tablet zu einem fairen Preis bieten will.

snakebyte_eins_bundle

Wie man das Rad hier neu erfindet? Ganz einfach, dem Snakebyte eins wird eine Dockingstation (Snakebyte eins:dock) sowie ein Gamepad (Snakebyte eins:con) beiliegen. Das besondere daran, die Dockingstation fungiert nicht nur als Aufladestation, sondern kann auch direkt mit dem heimischen TV verbunden werden. Für den Controller gilt hier das Prinzip Plug and Play. Beide Features werden ohne großes Treiber suchen oder Verkabelungen funktionieren.

Spiele die für das Snakebyte eins entwickelt werden, sollen die technischen Gegebenheiten des Tablets als Grundvorraussetzung anerkennen, das heißt dass Spiele für besagtes Tablet keine verwässerten Minimalkompromisse sein werden, sondern auf das Snakebyte eins als Lead Plattform direkt zugeschnittene sein werden.

Wer gerade überlegt ob er sich ein Tablet kaufen sollte, sollte tatsächlich bis Anfang nächstes Jahr abwarten, denn mit dem Snakebyte eins wird ein Tablet erscheinen, welches dank stark kundenorientierter Entwicklung die Bedürfnisse vieler Tabletfreunde erfüllen kann. Wir geben hier eine unbedingte Kaufempfehlung. Und zum Glück ist es bis 2013 nicht mehr lange hin.

Selbstverständlich werden wir euch einen Hardwaretest zum Snakebyte eins liefern. Wir werden euch auch weiterhin mit Neuigkeiten zum Vorzeigetablet versorgen.

Das Snakebyte eins wird Anfang 2013 für 199 Euro all inklusive erscheinen.

Gamescom Eindruck : Endlich ein wirklich brauchbares Tablet, welches nicht nur die Rolle als Touchkonsole übernimmt, sondern auch durch viele kleine Details das Rad des Tablets neu erfinden kann.

Von Miguel Bethke

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren