Dragon Age: Inquisition

Xbox One Reviews PS4 PC
Verfolgen
Dragon Age: Inquisition
Dragon Age: Inquisition

Versprochen werden in der epischen Rollenspielreihe von BioWare eine unvergleichliche Geschichte, die in einer riesigen, veränderbaren Welt spielt, atemberaubende Ausblicke sowie verborgene Höhlen und lauter neuer Möglichkeiten. Was ich versprechen kann ist, dass man das Spiel bei 100 Stunden Spielzeit nicht grade schnell durchspielen kann, da das Spiel aufgrund der Anzahl der Levels, die sogar vertieft werden können, sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Genau das macht ein tiefgründiges Rollenspiel aus.

Dragon Age: Inquisition Banner

Worum gehtt es in dem Spiel Dragon Age: Inquisition?

Ein verheerendes Ereignis stürzt die Welt von Thedas ins Chaos. Drachen verdunkeln den Himmel und werfen einen Schatten des Schreckens auf ein einst friedliches Reich voller Lebensmut. Magier entfesseln einen vernichtenden Krieg gegen die Templer, um sich von ihrer Unterdrückung zu befreien. Nationen erheben sich gegeneinander.

Der Spieler übernimmt mit seiner Gruppe die Heldenrolle in Dragon Age: Inquisition und soll so die Ordnung wiederherstellen indem er die Inquisition anführt und die Kräfte des Chaos endgültig zur Strecke bringt.

Nun kommen wir zum wichtigsten Teil dieses Artikels und berichten wie sich das Spiel im Test auf TVGC gemacht hat. Hat man die Disk in der Konsole drin, ist man nach einer sehr kurzen Installation direkt spielbereit. Im ersten Schritt geht es darum, einen Charakter zu generieren der der eigenen Imagination entspringt. Dafür stehen insgesamt vier Rassen mit drei unterschiedlichen Klassen zur Verfügung. Das Aussehen ist bis in sehr kleine Details, individuell einstellbar. Es gibt verschiedene Regler für die verschiedenen Gesichtspartien wie z.B. Haut, Haare, Augen, Nase, Mund und Kiefer/Wangen, Nacken/Ohren. Auch das kleine Porträtbild, welches während des Spiels angezeigt wird, kann nach den eigenen Wünschen angepasst werden. Ein nettes Gimmick.

Dragon Age: Inquisition - Charakter erstellen

Dragon Age: Inquisition – Charakter erstellen

Sogar die Stimme des Charakters kann ausgewählt werden, die dann als Kampfkommentar im Spiel ertönt. In Dialogen ist der eigene Charakter hingegen leider nicht vertont.

Von der Grafikleistung ist das Spiel im mittleren Bereich einzuordnen, da andere Spiele wie z.B. Battlefield Hardline eine deutlich bessere Grafik anzubieten haben, die eher dem Zeitgeist entsprechen. Schon bei den ersten Szenen ist ein leichtes Kantenflimmern zu erkennen und manchmal läuft das Bild nicht flüssig. Die Texte sind ebenfalls nicht gut lesbar, da Sie eine sehr kleine Schriftgröße aufweisen, was besonders bei Spielern mit schlechten Augen zu Problemen führen kann. Leider ist die Grafik in einigen Szenen nicht realistisch genug was einem manchmal den Spaßfaktor verderben könnte, was sehr Schade ist, da viele Elemente in Dragon Age: Inquisition auf dem richtigen Weg sind.

Dragon Age: Inquisition Grafik Multiplayer

Dragon Age: Inquisition Grafik Multiplayer

Die Soundeffekte und die Vertonung sind sehr gut gelungen und die Sprachausgabe ist auch in der deutschen Sprache vorhanden. Daher werden keine nervigen Untertitel angezeigt. Die epische Musik erhöht die Spannung und gibt dem Spieler das Gefühl in dem Spielgeschehen integriert zu sein.

Das Bedienkonzept des Spiels ist erfrischend intuitiv und man findet sich mit der Steuerung direkt zurecht, besonders wenn man andere Rollenspiele oder ähnliches an der Spielekonsole gespielt hat. Vieles erinnert einen an die Rollenspiele wie Der Herr der Ringe und World of Warcraft was dem Spieler, respektive Kenner hilft sich in das Spiel hineinzuversetzen. Der Spielstand kann jederzeit im Menü manuell gespeichert werden und die Autosaves sind für ein komplexes Rollenspiel gut platziert. Die Rätsel bzw. Geheimnissuchen variieren stark in ihren Qualitäten und die Minispiele sind eher einfacherer Natur, stellen daher keine große Herausforderung dar.

Dragon Age: Inquisition Gameplay

Dragon Age: Inquisition Gameplay

Es gibt ein Dialogsystem, welches durch Multiple-Choice-Verfahren funktioniert. Antwortmöglichkeiten sind oft mit Emoticon-Icons versehen, um das Gespräch in eine gewisse Richtung zu lenken. Die Icon-Hinweise können jedoch in den Optionen abgeschaltet werden um so den Überraschungsfaktor zu erhöhen. Jede getroffene Entscheidung bringt positive oder negative Konsequenzen mit sich. Die Story ist eher geradlinig konzipiert und das Drehbuch der Story schwächelt teilweise mit vielen Widersprüchen in der Handlung. Manche Dialoge nehmen eine gewisse Zeit in Anspruch, sodass man manchmal gar nicht mehr weiß wo man im Spielgeschehen stehen geblieben ist. Hier fehlt die Möglichkeit zu einem kurzen Story Recap.

Auf der anderen Seite stehen wunderschöne Kulissen und Landschaften, die den Spieler faszinieren werden und zum verweilen anlocken. Die epische Atmosphäre fesselt den Spieler und motiviert zum Weiterspielen.

Dragon Age: Inquisition Landschaft

Dragon Age: Inquisition Landschaft

Das Spiel bietet insgesamt vier Schwierigkeitsgrade. Es gibt viele Nebenquests, die den Verlauf der Dinge ändern und man vertieft so die gesamte Story von Dragon Age: Inquisition. Außerdem kann viel gesammelt werden, daher sollten sich Spieler auf ein angenehm zeitinvasives Spiel einstellen.

Dragon Age: Inquisition ist auch online spielbar, bietet einen Multiplayer- und einen Koop-Modus für vier Spieler an.

DRAGON AGE: INQUISITION Launch Trailer – A Wonderful World:

Alireza
CEO, Publisher und CMS-Spezialist. Das Thema Gaming-Inklusion von Menschen mit Behinderung wurde von ihm ins Leben gerufen. Seine Kindheit verbrachte er mit Commodore 64, SNES, Gameboy und Sega Mega Drive.

Kennwort verloren