Zumba Fitness – Join the Party

Xbox 360 Reviews
Verfolgen
Zumba Fitness – Join the Party
Zumba Fitness – Join the Party

Ein längst vergessener Fitness-Trend aus den 90er Jahren erlebt seine Renaissance. Mit Zumba Fitness Join the Party wird mittels Kinect das heiße Temperament lateinamerikanischer Tänze in graue deutsche Wohnzimmer geholt. Dann schwingen wir mal ganz sexy die Hüften und schwitzen im Zumba-Rhytmus.

Das erste Mal Zumba spielen ist ein regelrechter Kulturschock. Anders als bei seichten Tanz-Spielchen die zur reinen Unterhaltung dienen und kurzweilig sind, wird bei Zumba Fitness eine fast schon Ninja-mässige Fitness vorrausgesetzt. Das Fitnessprogramm namens Zumba basiert nämlich in groben Zügen auf einer Mischung aus Salsa, Merengue, Flamenco und anderen lateinamerikanischen Tanzstilen. Daher sollte man gerade als Beginner über eine strapazierbare Fitnessgrundlage verfügen. Selbst die drei vorhandenen Trainer, einer benannt nach dem Zumba Erfinder, erinnern teilweise eher an Drill-Instructor als an freundliche Tanzlehrer. Was hier allerdings nicht zum Nachteil gereichen soll. Zumba kann man nämlich nur geniessen, wenn man sich auch komplett darauf einlässt.
zumba_fitness_screenshot01

Diese Trainer bringen einem zu Beginn noch relativ einfache und harmlose Schritte und Positionen bei. Allerdings zieht nach circa drei Lerneinheiten das Pensum der Schritte radikal an und wird fast zu einer niederschmetternden Grenzerfahrung für Sportmuffel. Nur soviel „ Weiße Jungs beim tanzen“, dies fasst diese Erfahrung in einem Satz zusammen. Daher auch wie bereits erwähnt, man muss sich vollkommen darauf einlassen und fast schon eine gewisse Trance an den Tag legen. Denn sobald man die Schritte und die Positionen verinnerlicht hat, macht Zumba Fitness mehr Spaß als reguläre Pop-Musik Tanzspiele.

Die Kinect-Sensorik reagiert so, wie man es erwartet: präzise und genau. Fast schon penibel erkennt das Spiel daher, wenn man bei einer Workout-Session mal einen kleinen Durchhänger hat und das Programm nur noch halbherzig durchzieht. Signalisiert wird dies durch Farben des Spektrums Rot, Gelb und Grün. Wobei Rot offensichtlich stellvertretend für eine fehlerhafte Nachahmung der Moves gilt. Zumba Fitness benutzt für ein komplettes Workout diverse Figuren aus Fitness-Übungen, die durch Variation fast schier unendliche individuelle Möglichkeiten für Fitness-Programme bieten. Man kann daher auch einen anderen Weg einschlagen, falls die Intuition bei Zumba nicht das Wahre für einen ist. Denn einzelne Tanzfiguren gehen fast immer mit einem bestimmten musikalischen Ausschnitt einher, so dass man, ein gutes Gehör vorausgesetzt, die einzelnen Moves auswendig lernen kann.
zumba_fitness_screenshot02

Wer Tae-Bo und andere militante Fitnessprogramme aus dem Nachtprogramm der dritten Regionalsender kennt, weiß was einen hier erwartet. Fitness und Fettverbrennung auf höchstem Niveau. So wird man bei Zumba Fitness Join the Party direkt schwitzen und aus der Puste sein. Die anstrengenden Workouts, dazu das fast schon sonnige Gemüt der Musik sorgen selbst im tiefsten Winter für durchnässte T-Shirts. Um die Sache noch heisser zu machen darf man sogar zu zweit die Hüften kreisen lassen und sich gegenseitig die Hüften um die Ohren schlagen. Team Workout ist ebenfalls eine Option. Sofern man einen netten Frauenabend hat, ist es fast schon unerlässlich, in zwei Personen Gruppen ein bisschen lateinamerikanisches Flair zu erleben.

Die Musik stimmt. Sie ist weder nervig oder repetitiv. Man merkt sogar dass einige Stücke extra für das Workout im Spiel komponiert wurden. Auf der anderen Seite ist das Benutzerinterface recht spartanisch und dient nur zur oberflächlichen Navigation.

Wer also statt Pop-Musik eher lateinamerikanische Musik bevorzugt, der erhält mit Zumba Fitness Join the Party das fast perfekte Fitnessspiel für Kinect.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren