The Walking Dead: Season Two – Episode One: ‚All That Remains‘

Xbox One Xbox 360 Reviews PS4 PS3 Vita PC Mobile
Verfolgen
The Walking Dead: Season Two – Episode One: ‚All That Remains‘
The Walking Dead: Season Two – Episode One: ‚All That Remains‘

Eure Entscheidungen waren schon immer etwas Besonderes in The Walking Dead. Sie ziehen sich nicht nur durch die Episoden der ersten Staffel, sondern spielen auch in der zweiten eine Rolle. Da ich den ersten Teil auf PC und den zweiten nun auf Konsole spiele, wird ein Grossteil der Entscheidungen automatisch generiert. Da jedoch die erste Episode weiterhin gratis heruntergeladen werden kann, habe ich es mir nicht nehmen lassen, wenigstens hier ein paar meiner Entscheidungen einfließen zu lassen.

WDS2 Screenshot1
Season Two knüpft scheinbar recht nahtlos an die Geschehnisse aus Episode fünf an. Clementine sieht noch genauso aus wie vorher, scheint jedoch mental erheblich gereift, da sie mit einer Waffe in der Hand ihren Begleitern hinterher läuft. Omid und Christa, die sich nach Lees Ableben um Clementine kümmern sollten, reden jedoch recht unbeschwert über den Namen ihres ungeborenen Kindes. Etwas Zeit scheint doch vergangen zu sein, denn Christas Bauch ist erheblich gewachsen. Man kann die Unbeschwertheit der Beiden jedoch kaum nachvollziehen, wenn man die Umstände betrachtet, aber vielleicht war das Schicksal bis dato wieder besser auf sie zu sprechen.

WDS2 Screenshot2
Nachdem Clementine im ersten Teil eher eine Nebenrolle spielte, so ist sie diesmal die Hauptdarstellerin. Das nun ein kleines Mädchen statt einem kräftigen Mann unser Protagonist ist, bedeutet besonders in düsteren Situationen einen noch höheren Gruselfaktor.
Was zudem direkt auffällt, das Interface wurde ein wenig überarbeitet und Clementine kann sich zudem etwas schneller fortbewegen. Dies wird sich bestimmt noch als nützlich erweisen.

Bereits im ersten Teil hat sich gezeigt, dass nicht nur die Untoten eine Gefahr darstellen. Nachdem es scheinbar so gut für das Dreiergespann aussah, lässt die Tragödie nicht lange auf sich warten und man fragt sich unweigerlich, wieviel kann so ein kleines Mädchen noch ertragen.

WDS2 Screenshot3
Danach erfolgt ein Zeitsprung und man ist froh, dass Clementine immer noch jemanden an ihrer Seite hat. Die Geschichte ist so schon aufreibend und man möchte seine Heldin nicht auf sich allein gestellt sehen. Dennoch wirkt Clementine viel reifer und von den Erlebnissen, fernab einer unbeschwerten Kindheit, gezeichnet. Haben wir es hier mit einer jungen Lara Croft zu tun? Um nicht zuviel von der Geschichte zu veraten, nur so viel. Irgend etwas ist seither passiert, denn nichts scheint mehr so unscheinbar wie noch am Anfang. Eine regelrecht bedrückende Stimmung macht sich breit, was wiederum für die Qualitäten des Spiels spricht.

WDS2 Screenshot4
Jeder Schritt und jede Tat müssen gut durchdacht oder die daraus resultierende Konsequenzen hingenommen werden. Leider hat man nicht unbegrenzt Zeit um eine Entscheidung zu treffen, weshalb zur Qual der Wahl noch Zeitdruck hinzu kommt. Nur ein Beispiel: der Mensch braucht Nahrung, die gekocht werden muss, wofür man Feuer braucht was mitunter Andere und Unheil anlockt. Und als ob das nicht schon schwer genug wäre, muss man ums Überleben kämpfen und der Winter steht bevor.

WDS2 Screenshot6
Die Entwickler haben nicht übertrieben als sie meinten man müsse ein paar schwere Entscheidungen treffen. Und gerade das macht The Walking Dead zu so einem besonderen und großartigem Erlebnis. Bei jeder Entscheidung stelle ich mir die Frage, was wäre passiert wenn ich mich anders entschieden hätte. Ein zweites oder gar drittes Mal durchspielen ist somit garantiert. Hierbei tritt auch die Episoden-Erzählweise des Spiels positiv hervor. Während man bei Titeln wie Heavy Rain die ganze Story erneut durchspielen muss, um zu sehen was vorangegangene Entscheidungen bewirken, so reicht es hier, das Kapitel erneut zu starten und die Story vielleicht so in eine andere Richtung zu lenken.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren