Tablet: Chili Green E-Board MX753

Miguel Bethke
News

Von Miguel Bethke

Tablet PC´s welche im unteren Preisegment (bis zu 120 Euro) liegen haftet häufig das Prädikat Chinaschrott an. Schlechte Gehäuseverarbeitung, mangelhaftes Innenleben und eine recht hohe Anfälligkeit für einen Systemausfall sind die häufigsten Gründe, diesem Segment den Rücken zu kehren. Dass es auch anders geht, beweist das E-Board MX aus dem Hause Chili Green, welches mit 99 Euro nicht nur günstig ist, sondern auch über eine sehr solide Ausstattung verfügt.

chilli green screen1

Verarbeitung

Das E-Board MX ist puristisch und hochwertig verarbeitet. Gehäuseverschiebungen oder fehlerhafte Verarbeitung sucht man vergebens. Mit einem ergonomisch sinnvollen Gewicht von knapp 0,33kg liegt besagtes Tablet recht gut in der Hand und führt auch bei längerem Gebrauch nicht zu Ermüdungserscheinungen der Hände. Im Gegensatz zu anderen Tablets der unteren Preiskategorie gibt es beim E-Board MX auch keinerlei Breitseiten. Das heißt, dass das Gerät sehr gut austariert ist. Am oberen Displayrand befinden sich die Tasten für Power, Menü und Escape. Diese sind sehr dezent und unaufdringlich gehalten. An der rechten Seite des Geräts befinden sich jeweils ein Micro SD Slot, ein Mini HDMI Port sowie USB Schnittstellen. Man muss also als Nutzer von externen Appinhalten sowie Datentransfers auf keinerlei Komfort verzichten.

Tech Specs im Überblick

 

Display: 7″ (17,78cm) Auflösung : 800×480 Pixel / 5-Punkte Multitouch
Leistung: 1,2 GHz-Prozessor
Arbeitsspeicher: 512 MB Arbeitspeicher
Festplatte: 8 GB Flash-Festplatte
Betriebssystem: Android 4.0

 

Apps und Anwendungskompatibilität

Das E-Board MX753 bietet ein 7″ Display welches mit einer Auflösung von 800×480 Pixeln läuft und bei dem 5-Punkte Multitouch möglich ist. In unserem Test ließen wir grafisch aufwendige Apps und Spiele laufen, welche vom Tablet ohne Probleme oder Lags wiedergegeben wurden. Als Referenz seien hier grafisch fordernde CAVE Shooter genannte (Espgaluda 2 und DoDonPachi). Selbst beim öffnen von mehreren Apps parallel, bleibt das E-Board MX konstant auf einem Arbeitsniveau. Die Touchsensitivität und Reaktionsrate liegt ebenfalls im normalen Bereich, das heißt das auch bei schnellen Spielen keinerlei Lag zu befürchten ist. Systemabstürze oder sogenannte Freezes gibt es ebenfalls nicht zu vermelden. Auch im Bereich des Workplace Management kann das E-Board mit der Konkurrenz mithalten. Probleme mit Apps wie Trello oder PDF Viewern nebst Open Office Alternativen gab es ebenfalls nicht zu vermelden. Allerdings gibt es eine kleine Verzögerung beim bearbeiten von Dokumenten, was aber auch an der App liegen kann.

 

chilli green screen2

1,2 GHz Prozessor und 512MB Arbeitsspeicher sorgen durchgehend für Kompatibilität mit Apps und Inhalten. Dem ein oder anderen mögen diese Werte als zu gering erscheinen, allerdings sei hier gesagt, dass diese Werte für ein Einsteigertablet mehr als praktikabel und sinnvoll sind.

Die Festplattenkapazität beträgt 8GB. Hier wären 16 GB wünschenswert gewesen, da die recht einfache Handhabung des E-Boards den Benutzer fast schon dazu drängt, sich hier und da eine App zu ziehen oder aber Daten per USB-Transfer auf das Gerät zu ziehen. So können 8GB sehr schnell voll sein. Besonders wenn sich der Datentransfer auf Emulatoren wie ScummMV oder Stapmania ausweitet, die auf eigene Inhalte bzw Fremdinhalte aus dem Netz angewiesen sind.

Als Betriebssystem läuft aktuell (Stand Februar 2013) Android 4.0 nebst Appstore auf dem E-Board MX.
Anwendungsgebiete und Zielgruppen

Das E-Board MX753 ist das perfekte Gerät für Tablet Einsteiger, Unentschlossene sowie Eltern, die ihre Kinder digital und medial erziehen wollen
. Während die ersten beiden Gruppen selbsterklärend sind, werden wir die dritte Kategorie der Anwender näher erläutern. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, dass Kindern der Umgang mit Medien früh beigebracht wird. Dies umschliesst nicht nur Internetnutzung, als vielmehr auch die Nutzung technischer Geräte. Hier liegt das Problem darin begründet, dass Eltern zwar zu Hause ein Auge darauf haben können, was Kinder konsumieren, dies ist allerdings nicht ausserhalb des häuslichen Umfelds möglich. Hier eignet sich dann ein Tablet wie das E-Board MX753, da es alle Features eines Tablet beinhaltet, aber die Kinder wegen des fehlens der 3G Konnektivität eben nicht auf ungeeignete Inhalte zugreifen können, wenn sie zum Beispiel alleine unterwegs sind. Auch kann dadurch ein Lerneffekt in der Schule erreicht werden, da Kinder nicht zu sehr abgelenkt werden und das Tablet als Ergänzung zu Schulheft und Co verwenden können.

Akkulaufzeit und andere Features

Das E-Board MX753 schafft bei permanenter Dauerbelastung (Spielen und Arbeiten) einen Nettostundenwert von 7 bis 8 Stunden. Die Laufzeit veringert sich allerdings sofern man einen dynamischen Hintergrund einbindet und den Helligkeitsregler auf Maximalstärke setzt.

Als kleines Bonbon befindet sich auf dem E-Board eine Spracherkennungssoftware die in der Praxis recht gut funktioniert. Circa 93% aller Versuche, mit Sprachsteuerung entweder eine URL oder ein Programm auszuwählen klappten einwandfrei. Ebenfalls für ein Tablet dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit. Im Skype Test konnte uns das E-Board ebenfalls überzeugen, die integrierte Webcam lieferte ein recht gutes Bild an unseren Gesprächspartner und Vice Versa.

Eine kleine Testanekdote haben wir ebenfalls zu berichten. Beim browsen durch den Google Playstore fiel uns auf, dass gerade bei grafisch schnellen Spielen, Shoot em Ups etc viele Benutzer von Konkurrenzprodukten namhafter Hersteller ihrem Unmut freien Lauf ließen, da ihre Geräte die Spiele nicht wiedergeben können. Auf dem E-BoardMX753 dagegen liefen die Spiele ohne zu ruckeln.

 

Das E-Board MX753 aus dem Hause Chilli Green ist ein sehr starker Anwärter auf den Titel „Gewinner in der Einsteigerklasse“. Sämtliche digital relevanten Gebiete wie Internet (W-LAN), Management sowie Apps werden vom E-Board abgedeckt. Statt überflüssiger Gimmicks ein besinnen auf elementare Eigenschaften. Als Anwendungsgebiet für digitale sowie mediale Kindererziehung eignet sich das E-Board ebenfalls hervorragend. Das fehlen der 3G Komponente mag zwar ein Makel sein, allerdings bieten viele Geräte, mit einem höheren Preis viel weniger Umfang und Kompatibilität. Daher eine klare Kaufempfehlung für die angesprochenen Zielgruppen
Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren