Silent Hill HD Collection

Xbox 360 Reviews PS3 PC
Verfolgen
Silent Hill HD Collection
Silent Hill HD Collection

Silent Hill, eine Genre Größe und gerne gesehener Gast auf heimischen Konsolen. Nebst immer weiter fortführenden Handlungssträngen werden mitunter allerdings die ersten Ausflüge der Silent Hill Serie vergessen und ignoriert, zumindest bei jüngeren Spielern. Mit Silent Hill 2 und 3 im HD Polish dürfen auch Neulinge endlich noch einmal in längst vergesse Alpträume abtauchen.

silent hill_collection_screenshot02

Silent Hill 2 –  die ultimative Psychoterror Referenz

Silent Hill, der besondere Ort. Zumindest für Mary Sunderland, die zu besagtem Ort eine ganz besondere Beziehung hegt. Nach dem Tod seiner geliebten Frau erhält James Sunderland eines Tages einen Brief, dessen Handschrift und Textart dem seiner verstorbenen Ehefrau gleicht. In ihm steht, dass James sie an dem „besonderen Ort“ (Silent Hill) treffen solle. Also stellt sich James den inneren Ängsten und Dämonen, um so Dinge zu erfahren, die er eigentlich nie wissen wollte.

Silent Hill 2 gilt unter Silent Hill Fans und Spielern als die Referenz in Sachen Suspense und Horror. Durch das sehr düstere und erwachsene Setting schlängelt sich ein roter Faden, der die Bezeichnung „rot“ durchaus verdient. So erlebt man mit James Sunderland eine wahre Odyssee, bei der man am Ende selber nicht mehr weiß, wer Gut und wer Schlecht ist. Neben spieltypischen Kämpfen wird hier in erster Linie sehr viel Wert auf Erzähldramatik gelegt, die auch mit Tabuisiertem gewisse Wunden aufreissen mag. Neben seelischem Terror und sexuellen Anspielungen wirkt Silent Hill wie eine Tour de Force, die man in gewisser Weise als Twin Peaks meets The Road bezeichnen könnte.

Im Gegensatz zu den üblichen Zombiemetzeleien, basiert Silent Hill darauf, einem Average Joe bei seinem Leidensweg zuzuschauen. Statt großkaliber Action steht hier Vierkantholz blocken im Vordergrund. Wie schon in Silent Hill sind Waffen auch im Nachfolger bestenfalls als Blockobjekte zu benutzen, da man als Spieler bestens damit beraten wäre, sich nicht auf Scharmützel einzulassen. Gerade Teil 2 zelebriert hier dieses Angstgefühl durch das ständige Rauschen im Radio, welches nur dann unterbrochen wird, wenn irgendwo Monster aus dem Nebel springen.

Silent Hill 2 weiß zu gefallen und zu überzeugen, nicht nur als Fan der ersten Stunde wird man sich hier freuen mit James Sunderland der Wahrheit auf die Spur zu kommen. Grafisch gefällt die leichte HD Optik und man fühlt sich wieder einmal heimisch.

Einzelwertung: Silent Hill 2 – 10 von 10 Punkten

silent hill_collection_screenshot03

Silent Hill 3 – mit Heather in Toiletten wühlen

Silent Hill 3 spielt 17 Jahre nach dem Erstling. Wir befinden uns in der Haut von Heather Mason, die die Adoptivtochter von Harry Mason aus Teil 1 ist. Nach einem surrealen Alptraum erwacht Heather in einem Fastfood Restaurant und trifft auf kuriose Gestalten aus dem Reich der Lebenden und der Toten.

Silent Hill 3 knüpft an den Erstling an und spinnt die bekannte Formel konsequent fort. Erstmals in der Silent Hill Geschichte, ist die Handlung aber etwas lockerer als im sehr bedeutungsschweren zweiten Teil. Ironie und subtile Anspielungen werden durch den Charme, den Heather in Dialogen versprüht, auf einen neuen Silent Hill Höhepunkt gebracht. Auch wirkt die gute Heather im Spiel selber sehr agil ohne dabei als Halbgöttin zu erscheinen. Zwar sind Auseinandersetzungen mit Feinden immer noch gefährlich und nicht ratsam, aber öfters kann Heather ein paar Schläge verteilen und dann flink das Weite suchen.

Daher eignet sich gerade Silent Hill 3 als der Teil der Spielereihe, der auch für Anfänger recht schnell erlernbar ist – ohne große Frustmomente. Die meiste Zeit ist man nämlich damit beschäftigt, Heathers wirkliche Geschichte zu erforschen und was sie mit dem Ort Silent Hill überhaupt zu tun hat. An Teil 3 sieht man, dass eine HD Neuauflage durchaus seine Reize haben kann, denn trotz des relativen Alters des Ausgangsmaterials wirkt Silent Hill 3 in neuer HD Optik recht schnittig wenn man auch ab und an mit leichtem Kantenflimmern zu kämpfen hat.

Einzelwertung: Silent Hill 3 – 8 von 10 Punkten

silent hill_collection_screenshot04

Von HD und fehlenden Titeln

Was man an dieser Collection durchaus bemängeln kann, ist das fehlen von Silent Hill 1 sowie Silent Hill 4 The Room, die aus dieser Collection eine ultimative Anschaffung gemacht hätten. So bleibt ein sehr gutes Produkt mit kleinen Schönheitsfehlern.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren