Preview: Metroid Prime : Blast Ball

Laura Szabo
Previews

Auf dem Post e3 Event von Nintendo in Frankfurt hatte ich die Gelegenheit, die Demo von Blast Ball anzuspielen. Dabei handelt es sich um ein Minispiel, das Teil des Mehrspielermodus von Metroid Prime: Federation Force sein wird.

metroid prime 1

Bei Blast Ball handelt es sich um eine Science-Fiction-Version von Fußball. Ihr spielt zusammen mit fünf weiteren Spielern in Dreier-Teams mit einer riesigen Kugel, die ins gegnerische Tor befördert werden muss. Dazu schießt ihr einfach auf den Ball, für Distanzschüsse ladet ihr euren Schuss kurz auf, indem ihr den Button gedrückt haltet. Die Umgebung ist dabei in 3D gehalten, anders als in der Metroid-Prime-Trilogie verfolgt ihr das aber Geschehen aus der Third-Person-Perspektive. Um den Ball abzuwehren, stellt ihr euch einfach ins Tor – allerdings erleidet ihr bei Berührung mit der elektrisch aufgeladenen Kugel ordentlich Schaden, seid aber relativ schnell wieder im Spiel, sobald ihr K.O. geht. Dies ist auch nötig, denn oft könnt ihr im Eifer des Gefechts den Treffern durch die Kugel kaum ausweichen, da sich eure Figur leider zu langsam und träge steuert. Zwar könnt ihr mit dem Cursor die Kugel anvisieren, dafür ist es aber kaum möglich, schnell auszuweichen oder zügig die Position zu wechseln. In der Demo wollte ich ständig in einer 180-Grad-Drehung hinter die Kugel switchen, um sie nicht durch meine Schüsse in die falsche Richtung zu befördern, was jedoch kaum gelang. Dafür könnt ihr euren Gegner auch Schaden zufügen, indem ihr die Kugel gegen sie prallen lasst.

metroid prime 4

Die Umgebung des Spielfelds ist im noch relativ detailarmen Stil der Metroid-Prime-Trilogie gehalten. Ihr und eure fünf Mitspieler steckt in Rüstungen, die am Kostüm von Samus Aran orientiert sind und in denen kleine Roboter stecken. Ach ja, da war doch was – wo steckt eigentlich die beliebte Heldin? Zu meinem Entsetzen teilte mir Nintendo auf Nachfrage mit, dass Samus im fertigen Spiel vermutlich keinen Auftritt haben wird – weder in Blast Ball, noch im Rest der Koop-Missionen und auch nicht in der Single-Player-Kampagne. Dass es letztere geben wird, steht aber auch noch nicht fest, da der Fokus von Metroid Prime: Federation Force ganz klar auf dem „Gemeinschaftsgefühl“ liegen soll, wie Nintendo betont – ausgeschlossen ist er aber nicht. Das Spiel befinde sich auch noch in einem „sehr frühen Stadium“.

metroid prime 2

Wie bereits erwähnt befinden sich in jeder Mannschaft drei Spieler, so dass ihr zum lokalen Zocken bis zu fünf weitere Mitspieler mit jeweils einem 3DS einladen könnt. Sehr lobenswert: Blast Ball kann auch alleine, zu zweit usw. gespielt werden – die fehlenden Mitspieler werden dann vom System gesteuert. Nintendo hat uns außerdem bestätigt, dass es auch einen Online-Modus geben wird, der hoffentlich auch Blast Ball unterstützt.

metroid prime 3

Fazit: Ich hoffe dass sich bei Metroid Prime: Federation Force bis zum Release im kommenden Jahr noch etwas tun wird. Meiner Meinung nach tut sich Nintendo keinen Gefallen damit, Samus auszuschließen, und auch eine Story-Kampagne für Einzelspieler wäre wünschenswert, ist aber zum Glück noch nicht ausgeschlossen – immerhin lässt sich Blast Ball auch alleine spielen. Da dass Spiel den Fokus auf den Mehrspielerpart legt, bleibt zu hoffen, dass das gesamte Spiel – so auch Blast Ball – vom Online-Modus unterstützt wird. In Bezug auf Blast Ball selbst muss Nintendo noch ein bisschen an der Steuerung feilen.

Laura Szabo
Zockt seit 1988, begann mit einem Atari ST und einem Sega Game Gear. Hält Silent Hill für das ideale Reiseziel und die Ocarina für das schönste Instrument. Braucht regelmäßig neue Regale für neue Bücher, Comics, Filme, CDs und Games.

Kennwort verloren