Preview: Chibi-Robo! Zip Lash

Laura Szabo
Previews

Selten passiert es seit der Gamecube-Ära, dass für Nintendo-Konsolen neu gestartete Franchises fortgesetzt werden. Während die großen Helden Mario, Link, Samus und Kirby von Plattform zu Plattform wieder auferstehen, mangelt es bei kleinen, aber feinen Perlen wie Zack & Wiki, Billy Hatcher and the Giant Egg, Deadly Creatures oder Little King’s Story bis heute an einem Wiedersehen. Der sympathische Roboter Chibi-Robo darf sich jetzt als eine der wenigen Ausnahmen feiern. Nach dem Action-Adventure „Chibi-Robo“ (2006) – einer der letzten großen Hits auf dem Gamecube – sowie den wenig beachteten Ablegern „Chibi-Robo: Park Petrol“ (2007, DS) und „Chibi-Robo! Let’s Go, Photo!“ (2014 als DS-Download) gibt Nintendo dem niedlichen Maskottchen auf dem 3DS eine weitere Chance.

1

Auf dem Nintendo Post e3 Event in Frankfurt hatte ich die Gelegenheit, „Chibi-Robo! Zip Lash“ anzuspielen. Anders als bei den Vorgängern handelt es sich um ein 2D-Jump-n-Run mit bonbonbunten Welten in einer knuddeligen Cartoon-Optik. In guter alter Genre-Manier Gegner plättet ihr Gegner, löst kleine Rätsel, sammelt jede Menge Items und bewältigt Abgründe. Als nützliche Allzweckwaffe erweist sich dabei Chibi-Robos Stromstecker, der sogenannte „Zip Lash“, mit dem ihr Gegenstände heranziehen, zuschlagen, euch an Plattformen hochziehen und Hindernisse zerstören könnt. Für den Stecker soll es außerdem weitere Upgrades und für den Spieler spannende Bosskämpfe geben. Zudem sind kleinere Chibis angekündigt, die ihr aufsammeln und retten müsst.

Abgesehen von den knuffigen Cutscenes mit englischer Sprachausgabe und dem imposanten Orchestersound gefällt mir vor allem der sinnvolle Einsatz eines Chibi-Robo-amiibo, der ausschließlich mitsamt dem Spiel in den Handel kommen wird und unter anderem bewirkt, dass eure Spielfigur als „Super Chibi-Robo“ golden schimmert, doppelt so schnell läuft und über die doppelte Energie verfügt – laut Nintendo Eigenschaften, die ihr ohne den amiibo nicht im Spiel freischalten könnt, die aber nur in bestimmten Leveln verfügbar sein werden. Es soll außerdem möglich sein, den amiibo aufzuleveln.

3
Spielerisch macht der Kleine schon in der Demo einen guten Eindruck, ähnlich wie der Vorgänger auf dem Cube für damalige Verhältnisse wirkt der Sidescroller optisch aber veraltet. Wir hoffen, dass Chibi-Robo zum Release noch etwas schicker aussehen wird. Tipptopp verarbeitet sieht dagegen der amiibo aus, den ich kurz in den Händen halten und für euch fotografieren durfte. Sollte das Spiel auch separat ohne die Figur erscheinen, dürfte die Special Edition mit amiibo relativ schnell ausverkauft sein. Wie bei Yoshi’s Woolly World empfehlen wir daher einen raschen Pre-Order – und hoffen gleichzeitig darauf, dass Nintendo ausreichende Stückzahlen produziert.

4

Chibi-Robo erscheint im November 2015 für den 3DS.

Laura Szabo
Zockt seit 1988, begann mit einem Atari ST und einem Sega Game Gear. Hält Silent Hill für das ideale Reiseziel und die Ocarina für das schönste Instrument. Braucht regelmäßig neue Regale für neue Bücher, Comics, Filme, CDs und Games.

Kennwort verloren