Opa und die Zombies

Reviews Mobile
Verfolgen
Opa und die Zombies
Opa und die Zombies

Von Denise Meyer

Das sind die Voraussetzungen für das Mobile Game Opa und die Zombies. Da der gute Mann zu allem Übel auch noch an den Rollstuhl gefesselt ist, bleibt ihm nichts anderes übrig, als seine ganze Weisheit gegen die recht einseitig veranlagten Untoten einzusetzen.

Was sonst der perfekte Stoff für Hollywood ist, bildet hier die Grundlage für ein humoristisches Gelegenheitsspiel. In insgesamt 90 Levels, verteilt auf drei verschiedene Welten (mit einer vierten bereits im Menü angekündigt), flüchtet der Greis vor grünen Frankenstein ähnlichen Monstern.
Und das am besten in so wenig Zügen wie Möglich und ohne den Zombies direkt vor die Füße zu fahren. Das Problem an der Sache, die Bremsen von Opa Willis Rollstuhl sind defekt, weshalb er immer so lange in eine Richtung fährt, bis er auf ein Hindernis trifft. Und die Zombies tun ihm das gleich. Das Spielprinzip klingt einfach, jedoch wird es recht schnell sehr komplex um sicher den rettenden Fahrstuhl zu erreichen.

OpaZombies1

Dieser ist nicht das einzige Ziel, denn nach Möglichkeit sollte man die drei im Level verteilten Bonbons einsammeln. Hierfür erhält man am Ende Bonuspunkte, ebenso wie es für den schnellen Abschluss einen Zeitbonus gibt. Je besser und je schneller euer Lauf war, desto höher ist am Ende der Highscore. Außerdem braucht man die Bonbons, um weitere Welten freizuschalten.

Die beste Taktik findet sich meist erst nach ein paar Versuchen, denn in späteren Levels muss man auch Hindernisse umfahren und Fallen sowie Gefahren ausweichen, immer mit dem Blick auf die Zombies.
Dafür wird man jedoch in Form diverser Achievements, wie z.B. sammelt Bonbons, lasst Zombies in Löchern verschwinden oder schickt Opa auf die Reise ins nirgendwo bzw. direkt in die Arme der Untoten, belohnt.

OpaZombies2

Mittels Amazon Gamecircle kann man indes den Highscore und die Achievements mit anderen vergleichen. Jedoch nervt es etwas, denn klickt man aus Versehen auf das falsche Objekt, landet man sofort auf der Amazon Gamecircle Seite. Darüber hinaus kann man seine Freunde via Facebook und Twitter herausfordern.

Zum Preis von 89 Cent erhält man ein Menge Spielspass und strengt zudem die grauen Zellen an, da immer wieder der Weg gefunden und darüber hinaus die Konfrontation mit den Zombies vermieden werden muss. Wer mal absolut keine Ahnung hat, kann das Guru Auge um Rat fragen, das einem anschließend jeden Schritt anzeigt. Allerdings hat man von ihnen nur drei zur Verfügung. Sind diese aufgebraucht, kann man sich weitere im in-game Shop hinzu kaufen. Ich persönlich bin kein großer Freund von in-game Einkäufen, besonders wenn man für das Spiel bereits etwas Geld investiert hat. Da es jedoch jedem selbst überlassen ist, ob man zusätzliches Geld investiert und man bei dem Spielprinzip nicht unbedingt von Pay-to-Win sprechen kann, finde ich haben sie hier ihre Daseins-Berechtigung.

Opa und die Zombies ist seine 89 Cent definitiv wert. Das lustige Geschicklichkeitsspiel besticht durch eine Menge Inhalt und einen kontinuierlich steigenden Schwierigkeitsgrad. Die einfache Bedienung und das comic-hafte Setting garantieren Spielspass für Jung und Alt.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren