Not a Hero ist endlich da, das wurde auch Zeit

Miguel Bethke
News

Not a Hero ist endlich da, das wurde auch Zeit. Nach langer Entwicklungszeit steht das Spiel nun für den PC zum Download bereit. Spieler auf der ganzen Welt können ihre lokale Währung jetzt problemlos gegen ein paar Files eintauschen. Und aus diesen entsteht dann, sofern man sie halbwegs korrekt anordnet und klickt, ein ganz famoses Spiel, welches von Kritikern bereits heute als „bester Indie-Shooter mit einem seltsamen Hasen aus der Zukunft“ bezeichnet wird.

In Not A Hero sucht ein gottesähnlicher Hase namens BunnyLord für seine Wahlkampagne einen Einzelgänger, der die Stadt ordentlich aufräumt. Unser Held Steve bietet ganz uneigennützig seine dubiosen Dienste an – und zwar ganz ohne Rücksicht auf das eigene Wohlbefinden. In seiner Rolle als Straßenreiniger der eher härteren Sorte rutscht und ballert Steve durch fünf kriminelle Stadtteile und flüchtet sich bei zu starkem Beschuss immer mal wieder kurz hinter schutzbietende Kulissen. Unentschlossene Wähler werden auch gleich umgestimmt. Zur Not mit Waffengewalt.

Not A Hero zieht seine Qualität aus ISO-Slant, einer neuen Technologie, die den Entwicklern ohne großen Aufwand den Wechsel zwischen 2D und 2½D ermöglicht. ISO-Slant wird bei seiner Premiere gleich exzessiv genutzt – Roll7 setzt komplett auf diese Innovation und ändert damit den Blickwinkel auf klassische 2D-Pixelkunst und erschafft gleichzeitig ein neues Genre, das für jahrelange Spitzenunterhaltung sorgen wird.

Not A Hero ist ab sofort via Steam, GOG und Humble für PC erhältlich, eine Veröffentlichung im PlayStation Network erfolgt im Laufe des Jahres.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren