gamescom 2015: F-Secure und Mad Croc präsentieren Freedome

Miguel Bethke
News

F-Secure bringt dieses Jahr zum erstem Mal Freedome auf die gamescom und zeigt einem breiten Publikum die vielen verschiedenen Einsatzmöglichkeiten ihrer preisgekrönten Software. So schützt Freedome nicht nur vor Tracking-Cookies, Malware, Hackern und Datenklau, es erweitert auch die persönliche Freiheit im Internet, indem Nutzer ihren virtuellen Standort frei wählen und somit auf spannende Inhalte des WWW zugreifen können, ohne auch nur einen Fuß vor die Tür zu setzen.

„Wir möchten das Bewusstsein für Privatsphäre und Datenschutz in der Gaming Community schärfen“, sagt Samu Konttinen, F-Secure Executive Vice President, Consumer Security. „Mobile Spiele boomen und nehmen inzwischen eine wichtige Rolle in der Gaming-Industrie ein. Aber auch auf mobilen Plattformen wie iOS und Android bestehen Sicherheitsrisiken. Das Bewusstsein der Spieler für diese Risiken ist sehr gering und die Aufmerksamkeit auf diese zu lenken ist essentiell um einen problemlosen Spielespaß zu gewährleisten und das Wachstum dieser Industrie zu fördern.“

Deswegen schließen sich F-Secure und Mad Croc, ein Pionier der sich stetig verändernden Konsumgüterindustrie, zusammen und versuchen, durch ein neues Spiel die Aufmerksamkeit der mobilen Generation auf das wichtige Thema Online-Privatsphäre zu lenken. Mad Croc bringt ein neues Mobile-Game zunächst für Android-Geräte heraus und zeigt es zum ersten Mal auf der gamescom. Spieler, die Freedome für ihren Androiden herunterladen, bekommen gratis zusätzliche Power Boosts. Somit werden sowohl das Krokodil – der Held im Spiel – als auch ihr mobiles Endgerät besser geschützt.

F-Secure und Mad Croc werden in Halle 10.1 Stand E-010 das neue Spiel und die Sicherheitssoftware präsentieren und Besuchern Tipps und Tricks zur Onlinesicherheit geben.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren