gamescom 2013: Magicka Wizard Wars

Miguel Bethke
Gamescom

Von Celia Wagner

Noch im Herbst soll das neue Magicka Wizard Wars in einer Closed Alpha für die Spieler bereitgestellt werden. Wir haben auf der Gamescom 2013 schon einen exklusiven Blick auf das Spiel geworfen, immerhin ist der Content soweit ja auch schon fertig. Jetzt fehlt nur noch der Feinschliff, und den möchte das Team von Paradox Interactive zusammen mit den Spielern der Closed Alpha erreichen. Magicka Wizard Wars wird ein Multiplayer F2P Spiel werden, in dem man in Teams gegeneinander in gewohnter Magicka Manier antreten kann. Ein actiongeladenes PVP mit dynamischen RTS (in diesem speziellen Fall Real Time Spellcasting) erwartet den Spieler.

Wie bereits aus Magicka bekannt, hat der Spieler verschiedene Elemente, die er kombinieren kann um Spells / Magicka zu erschaffen. Neu ist hierbei, dass vier vorgefertigte Magicka bereits vor dem Match eingestellt werden können. In der Alpha waren dies Haste, Revive, Spawn ‚Death‘ & der Ulti Meteor Shower. Diese Magicka werden durch Kills oder das Capturen von Spawn Punkten aufgeladen und können dann auf das gegnerische oder eigene Team gecastet werden, je nach belieben und somit sehr situationsbezogen. Man kann drei der verschiedenen Elemente kombinieren, das sind zwar weniger als noch im Vorgänger, aber trotzdem gibt es noch um die 150 verschiedenen Kombinationen, die der Spieler herausfinden kann und sich auch dringend merken muss, um das Spiel zu meistern.

wizardwars_screenshot_1_big

Die Steuerung ist wie im Vorgänger simpel gehalten und funktioniert sehr gut, so bewegt man seinen kleinen Wizard mittels der linken Maustaste, boxt den Gegner oder seine Imps mit der rechten Maustaste und wählt sich selbst mit der mittleren Maustaste an. Auch das ist ein großer Punkt von Magicka Wizard Wars, je nachdem ob man sich selbst oder einen Gegner anwählt, haben die Zauber bzw kombinierten Aktionen einen anderen Effekt. Mit dem Zuhilfenehmen der Shifttaste kann man natürlich auch wieder ziemlich gute AOEs vom Stapel lassen.

Eine weitere Neuerung ist, dass man, wenn man kein Element oder Spell gewählt hat, den Gegner nicht mehr wegschubst, wenn man die rechte Maustaste drückt, stattdessen greift man den Gegner mit seiner Meleewaffe an. Überhaupt ist das System von Magicka leicht abgeändert von in vielen Belangen verbessert wurden. So wird auch Einsteigern fair entgegengekommen. Vor einem Match kann man verschiedene Waffen, Roben, Stäbe und sogar Ringe ausrüsten, die jeweils verschiedene positive, wie auch negative Auswirkungen haben. Dies ergibt auch noch einmal verschiedene Kombinationsmöglichkeiten und ermöglicht eine Variation im Spiel und in der Taktik, die man sehr wohl als tiefgehend klassifizieren kann.

wizardwars_screenshot_2_big

Fazit: Alles in Allem sieht Magicka Wizard Wars sehr gut aus und weckt Neugier und Vorfreude auf ein neues Multiplayer Spiel mit Spaßfaktor. Wir freuen uns schon auf die Closed Beta.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren