gamescom 2013 : Dead Rising 3

Miguel Bethke
Gamescom

Von Sabrina Radegast

Zehn Jahre nach den verheerenden Geschehnissen aus Dead Rising 2, wir die Geschichte nun fortgesetzt. Ein junger Mechaniker namens Nick Ramos, kämpft in Los Perdidos ums Überleben. Er muss sich und weitere Überlebenden vor einer Horde blutrünstigen Zombies, aber auch wahnsinnigen Irren in Sicherheit bringen, bevor das Militär mit ihrem geplanten Säuberungs-Manöver beginnen.

Aber nicht nur der Kampf ums Überleben wird wieder präsent sein, natürlich gibt es zudem erneut alles, was die Fans an Dead Rising lieben. Es gibt wieder lächerlich gute Kostüme. Egal ob Frauenkleidung, Kinderpyjama oder Faschingskostüm, auch Nick wird alles anprobieren, was ihr ihm auftragt.

deadrising3_screenshot_5

Im Unterschlupf gibt es einen Kleiderschrank, indem sich alle Outfits befinden, die wir im Laufe des Spielfortschritts schon mal angezogen haben. Außerdem finden wir auch alle bereits kombinierten Waffen in dem dafür vorgesehen Waffenschrank. So müssen wir unsere Lieblings-knarren, -klingen oder -spielzeuge nicht immer erst zusammensuchen. Diesmal können wir nicht nur Nahrungsmittel und Waffen kombinieren. Vielleicht gerade weil Nick ein Mechaniker ist, können nun auch Fahrzeuge in abgefahrene Vehikel verwandelt werden. Kombiniert ihr beispielsweise ein Motorrad und einer Dampfwalze, so verfügt dann das neue Fahrzeug über die Power und Wendigkeit vom motorisierten Zweirad und der geballten Kraft vom Baufahrzeug. Positiv gegenüber dem vorherigen Teil ist, dass unser Kombiniervorgang gestartet werden kann, wann und wo wir wollen.

deadrising3_screenshot_4

Neu ist auch, dass wir alternative Gegenstände zum Kombinieren einsetzen können. Wollen wir beispielsweise ein brennendes Schwert kombinieren, so brauchen wir eigentlich ein Schwert und etwas Brennbares. Haben wir aber kein Schwert zur Hand, so können wir auch eine Schere benutzen und voilà, fertig ist die brennende Klinge.

Diesmal sind die Zombies intelligenter als zuvor, sodass wir alle unsere Fähigkeiten gekonnt einsetzen müssen um zu überleben. Sie hängen sich sogar an unsere Fahrzeuge, wenn wir gerade damit unterwegs sind und andere Wahnsinnige schmeißen sich euch auch mal gerne direkt vor die Karre.

deadrising3_screenshot_3

Und auch so gibt es einige Erneuerungen, die positiv zum Spielerlebnis beitragen. Wir können beispielsweise, vorausgesetzt wir haben eine bestimmte Kombination von Lebensmitteln verschlungen, Feuer spucken. Oder wenn das nicht reicht, gibt es eine verheerende Bombe, die zu ziemlich alles in der Umgebung den Garaus macht. Wir treffen hier und da auf lustige Easter Eggs, die Anspielungen auf bekannte Spiele bieten. Beim Level-Up bekommen wir jetzt nicht mehr wahllose Erneuerungen vorgesetzt, nein wir können uns aussuchen, ob wir mehr Lebensenergie benötigen oder eine unserer Fähigkeiten ausbauen wollen. Und und und…

deadrising3_screenshot_2

Dead Rising 3 verfügt über eine Smartglass-Anbindung, außerdem ist eine Kinect-Unterstützung integriert. Unser Tablet oder Telefon wird im Kampf ums nackte Überleben zum hilfreichen PDA. Erhalten wir beispielsweise einen Anruf, der uns unsere nächste mögliche Mission mitteilt, so wird das via Smartglass auf dem Tablet oder Smartphone angezeigt. Um die Nachricht zu hören, müssen wir unser Telefon ans Ohr halten. Ob das Ganze eher authentisch oder nervig ist, wird sich wohl erst nach einer Weile zeigen. Die Benutzung vom Smartglass ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber wir erhalten zudem eine exklusive Kampagne mit weiteren Missionen und Aufgaben.

deadrising3_screenshot_1

Es gibt zwei Spiel-Modi, zum einen die Story mit ihren verschiedenen Enden, die rund 50 bis 60 Stunden Spielzeit umfasst und zum anderen den Nightmare-Modus auf Zeit, indem besonders die Hardcore-Zocker voll auf ihre Kosten kommen. Über Xbox-Live wird es auch einen Koop-Modus geben, indem wir mit unseren Freunden jede Menge Unsinn anstellen können. Wer die Vorgänger gespielt hat weiß, dass Dead Rising nicht nur sinnloses Abschlachten beinhaltet. Es ist eher eine Mischung zwischen dem Ernst des Lebens kombiniert mit einer riesigen Portion Ironie und schwarzem Humor. Fans wissen diese Symbiose zu schätzen. Nicht umsonst gilt die Dead Rising Serie, mit mehr als 5.4 Millionen verkaufter Exemplare, als eine der erfolgreichsten Zombiespiele weltweit.

Dead Rising 3 wird ab November 2013 exklusiv für die Xbox One erhältlich sein. Vielleicht stellt es sich sogar für den einen oder anderen als Kaufgrund der Next-Gen-Konsole heraus. Soviel ist gesagt, wenn es zum Schluss so wird, wie es in der Präsentation gezeigt wurde, dann ist gerade dieses Spiel ein wahrer Anreiz für den Kauf einer Xbox One.

Fazit: Frank West würde stolz sein!

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren