gamescom 2012: Preview: Rayman Legends (WiiU)

Miguel Bethke
Gamescom

Von Sabrina Radegast und Denise Meyer

Das erste mal die WiiU in der Hand, keinerlei Ahnung, was uns erwartet und ein wenig Bammel vor einer Blamage. Nicht nur weil direkt hinter uns das Team von GameOne einen Beitrag drehte, sondern weil ich nun die Rolle hatte, die anderen Spieler heil ans andere Ende der Level zu bringen und Geschicklichkeit gehört nun nicht wirklich zu meinen Stärken. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase war es doch recht einfach die Fliege Murfy zu steuern und ich wollte den Controller am liebsten nicht mehr aus der Hand geben. Neben Rayman und Murfy gibt es drei weitere spielbare Charaktere. Neu im Kreise von Raymans Crew gesellen sich die Barbarin Barbara und ihre private Axt hinzu.

Rayman_Legends_Screenshot_03

Der Spieler, der mit dem WiiU-Controller spielen darf, und das kann leider immer nur einer sein, muss nun den anderen Spielern den Weg frei räumen, indem er Level-Elemente, wie zum Beispiel Plattformen verschiebt, Gegner zurück drängt und bekämpft, Verbündete heilt, Seile kappt, Blumen aktiviert, … , etc. pp. Die Gyroskop-Technologie des Controllers wird zugunsten des Spielerlebnisses ausgenutzt. Rayman Legends nutzt die Fähigkeiten und Stärken des Controllers voll aus. Durch das Drehen und Wenden der WiiU werden beispielsweise Plattformen ausbalanciert, um den Mitstreitern den Weg zu ebnen oder vor fiesen Fallen zu retten.

Rayman_Legends_Screenshot_02

Das integrierte Touchcreen-Display und die Bedienung mittels Finger oder Stylus Pen, macht, jedenfalls in Raymans Koop-Modus, Steuerkreuze, Sticks und Knöpfe quasi überflüssig. Achja, wo ich gerade beim Thema Koop-Modus bin… . Es können sich fünf Spieler gleichzeitig in ein Abenteuer stürzen. Einer mit dem WiiU-Controller und vier weitere mit der Wii Remote oder einem Gamepad. Der Clou dabei ist, steigt ein Spieler während eines Levels aus oder ein, wird der Spielfluss nicht unterbrochen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, wenn gerade kein anderer Mitspieler in der Nähe ist, das laufende Spiel auf dem kabellosen Controller weiterzuspielen, ganz ohne Fernseh-Gerät.

Rayman_Legends_Screenshot_01

Auf der gamescom kamen wir also in den Genuss in vier der kunterbunten Level hinein gesogen zu werden. Vom Spielprinzip alle recht ähnlich, aber zugleich abwechslungsreich und einzigartig. Mein persönliches Highlight war ein rockiges Level, indem wir zum Takt der Musik interagieren mussten. Zwischendurch gibt es immer wieder spaßige und abwechslungsreiche Bonuslevel, die aber schneller verloren waren, als ich gucken konnte.

Ich freue mich auf den Release und bin echt am Überlegen, ob ich mir die WiiU anschaffe.

Rayman Legends wird erhältlich sein ab den… ja, ab wann denn eigentlich? Ubisoft hält sich noch ein bisschen bedeckt… Aber so viel lässt sich erahnen, vor dem Release des WiiU-Controllers brauchen wir den neusten Teil der Rayman-Reihe wahrscheinlich nicht erwarten.

Gamescom Eindruck : Es sieht gut aus, es ist witzig und macht ’ne Menge Spaß.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren