Dropsy der Clown in einem fiesen Point n Click Adventure

Miguel Bethke
News

Der unabhängige Entwickler Jay Tholen und die Ballon-Zauberer und Spiele-Publisher  Devolver Digital haben heute den offiziellen Termin für den Zirkusauftritt vom Point & Click-Umarmungs-Adventure Dropsy bekanntgegeben – der Titel erscheint am 10. September für PC, Mac, Linux, Android und iOS. Viel Spaß auf vielen Plattformen also.

Dropsy ist ein eher ungewöhnlicher Ansatz im traditionsbehafteten Genre der Point & Click-Abenteuer und setzt in der Hauptrolle auf den namensgebenden Clown Dropsy, der eine kunterbunte und wunderbar wirre Welt erforscht – die mit seltsamen und weniger seltsamen Charakteren aufwartet, einige dunkle Geheimnisse beherbergt und in der sich jeder über eine innige Umarmung freut. Fast jeder. Anstatt Spielern den Weg dabei strikt vorzugeben, setzt das Spiel vielmehr auf eine offene Welt, in der die Puzzleteile und die Geschichte sich nach und nach (und immer nach den Wünschen der Spieler) zusammenfügen.

Auf seinem abenteuerlichen Weg durch diese Welt verfolgt Dropsy in erster Linie das Ziel, seinen Namen reinzuwaschen. Seit einem tödlichen Feuer im Zirkus ist nichts mehr so, wie es mal war. Kommuniziert wird dabei auf ungewöhnliche Art und Weise: Statt klassischer Texte kommen Icons zum Einsatz und ermöglichen eine rudimentäre Kommunikation, die Dropsy auf einer Reise ins eigene Ich schickt und dabei auf Liebe, Rettung oder das Scheitern eben jener setzt. Dropsy ist während der ganzen Geschichte der klassische Außenseiter-Typ, der sich nur eines wünscht: einen eigenen Freundeskreis. Auf seinem Abenteuer findet der betrübte Clown fantastische Gegenstände, die er einfach in seinem elastischen Hosenbund verschwinden lässt – und außerdem kann er doch irgendwie sprechen. Wenn auch „nur“ mit Tieren.

Die erste Million Käufer von Dropsy bekommen ein Zertifikat, welches ihnen eine kostenlose Umarmung von Entwickler Jay Tholen verspricht” so Devolver Digital CFO, Fork Parker. “Mich umarmt aber bitte niemand, ich finde Gamer abstoßend.”

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren