Danganronpa 2: Goodbye Despair ab sofort für PS Vita erhältlich

Miguel Bethke
News

NIS America freut sich über die heutige Veröffentlichung von Danganronpa™ 2: Goodbye Despair exklusiv für PlayStation®Vita. Mystery-Fans schlüpfen erneut in die Rolle eines Highschool-Schülers und geraten ohne Vorwarnung in eine lebensbedrohliche Situation, aus der nur Verstand und Teamwork einen Ausweg bieten. Das Charakterdesign stammt wie schon beim beliebten Vorgänger aus der Feder von Rui Komatsuzaki, der für eine einzigartige und düstere Inszenierung des Anime-Stils sorgt. Danganronpa™ 2: Goodbye Despair ist ab sofort für 39,99 Euro (UVP) im Handel erhältlich.

Jabberwock Island war einst ein beliebtes Touristenziel, ist nun aber nur noch eine unbewohnte und unberührt anmutende Insel. Eine Klasse der Elite-Akademie Hopeʼs Peak sucht sich genau diese Insel für eine Klassenfahrt mit ihrem super-süßen Lehrer aus. Jeder genießt die Sonne und hat Spaß, bis der Killerbär Monokuma zurückkehrt, um erneut sein mörderisches Spielchen zu spielen! Gefangen auf einer Insel voller Leichen, besteht für die Schüler die einzige Hoffnung auf Rettung in der Lösung der Geheimnisse der Insel.

Key-Features:
•    Die Vibes einer tödlichen Insel: Mord ist das einzige Mittel zur Flucht von der paradiesisch anmutenden Insel. Als die Mitschüler beginnen zu fallen wie die Kokosnüsse, muss jeder Mordfall untersucht, Hinweisen nachgegangen und Klassenkameraden ausgequetscht werden, um das Motiv und die Hintergründe aufzudecken.
•    Spannende Prozesse: Mithilfe neuer Minigames lassen sich die Lügen der Klassenkameraden aufdecken und Beweise finden, die die Wahrheit offenbaren. Man sollte jedoch überzeugt sein, ansonsten gilt es, in einem Showdown die eigenen Argumente zu untermauern.
•    Scharfer Verstand benötigt: Um die Wahrheit herauszufinden, müssen die Beweise mit den Aussagen der Klassenkameraden abgeglichen werden. Sobald ein Verdächtiger im Visier ist, kann er mithilfe einer Vielzahl von Timing- und Reflex-basierten Systemen zuerst ins Schwitzen gebracht und anschließend überführt werden.

Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren