Auf zur Börse! + Cinemaware Gewinnspiel

Markus Hardtke
RetroAktiv

ACHTUNG: Das Retrobörse Gewinnspiel ist beendet!

Besucht unsere Website TVGC.de – Tests & News der Spiele für weitere Gewinnspiele, Tests, News und Videos zum Thema Videospiele sowie unseren Retroaktiv Podcast!!!
Auf zur Börse! + Cinemaware Gewinnspiel

Zu Besuch auf der 15. Retrobörse für klassische Videospiele

Ding-ding-ding. Nein, am Samstag, den 9. Mai 2015, klingelt für uns nicht die Eröffnungsglocke irgendeiner Börse die mit Wertpapieren nur so um sich schlägt. Für Benjamin und mich heißt es an diesem Tag trotz Lokführerstreik bei der Deutschen Bahn: „auf nach Oberhausen!“ Denn dort findet man sich an diesem Tag ohne Zweifel in einem Mekka für Retro-Fans wieder. Unser aller Ziel ist das Rheinische Industriemuseum direkt am Hauptbahnhof. Hier findet erneut die alljährliche – und in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiernde – Retrobörse für klassische Videospiele statt. Einen besseren und geschichtsträchtigeren Standort hätte man mit der alten Zinkfabrik nicht wählen können, das Thema Geschichte passt perfekt und bietet zusammen mit den Ausstellungen einen ganz eigenen Charme.

IMG_6424

Schon im Eingangsbereich erwartet uns der erste Verkaufsstand an welchem Konsolen im Komplettpaket erstanden werden können. In den Hallen geht es dann direkt weiter. In angenehmer Flohmarkt-Manier schlendert man an den zahlreichen Tischen vorbei und erlebt anfangs eine regelrechte Reizüberflutung: Spiele, Konsolen, Controller, Verpackungen, Anleitungen, Merchandise-Artikel, Schutzhüllen, Gadgets, Platinen, Modding-Zubehör, RGB-Umbau-Kits, Adapter, Magazine und Fachzeitschriften, Bücher, es gibt sogar die Papp-Inlays für die alten SNES- und N64-Verpackungen zu kaufen … puh also da ist für jeden etwas dabei!

IMG_6430

IMG_6462

Was die Retrobörse aber ausmacht ist nicht nur die Möglichkeit dort einzukaufen oder mit anderen Retro-Freunden fachzusimpeln, sondern auch das Rahmenprogramm das mittlerweile ebenso zur Retrobörse gehört: es gibt Präsentationen, Vorträge, Diskussionsrunden, ein Pong-Turnier und was für die Ohren gibt es sogar auch: Tronimal lud ins dortige Kino zu einem Konzert ein. Seine Besonderheit: der Typ macht Musik mithilfe des klassischen Game Boys! Genial!

719

IMG_6441

IMG_6447

Unser persönliches Highlight der Börse war diesmal aber nicht nur wiedermal das Wiedersehen von wahren „Raritäten“ im Bereich der Videospiel-Geschichte (Virtual Boy-Spiele, japanische oder amerikanische Artikel in OVP, Mattel’s Intellivision) sondern das Gespräch mit Jens-„Retro Hunter“- Vößing, seines Zeichens Produktverantwortlicher bei Cinemaware™. Wir erfuhren, dass sein Lieblingspiel aktuell GTA 5 ist (yeah!) und eine Menge über seine Arbeit bei Cinemaware und seine Pläne alte Amiga-Klassiker wie „It came from the Desert“ neu rauszubringen oder welch holpriger Weg bis dahin gemeistert werden muss. Die Leutchen bei Cinemaware versuchen sogar eine neue Version des Spieles für den Mega Drive und den Saturn herauszubringen, inkl. Hülle, Anleitung, Spiel-Modul (!) und das 24 Jahre später! Schaut Euch am besten das Interview an, besucht Cinemaware’s Homepage, Sven’s Social Media-Profile, abonniert seine YouTube-Videos oder unterstützt die Kickstarter-Kampagne, es lohnt sich!

752

Als waschechte Retro-Fans haben wir jedoch auch dafür gesorgt nicht mit leeren Händen nach Hause zu gehen und vor allen Dingen etwas für euch mitzubringen. Der liebe Sven übergab uns nämlich ein Exemplar der CINEMAWARE™ Anthology mit den besten Klassikern aus den Jahren 1986 bis 1991, natürlich auch mit „It Came from The Desert!“ – lauffähig auf aktuellen PC-Daddelkisten! Und dieses Exemplar kann jemand von EUCH gewinnen! Was Ihr dafür tun müsst? Ganz einfach, schreibt mir eine E-Mail mit dem Betreff „Cinemaware“ an [email protected]. Unter allen Einsendungen, die bis einschließlich kommenden Mittwoch, 10. Juni 2015 eingehen ermittelt die Losfee den Gewinner. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

IMG_6428_bearbeitet

So schön ein Tag auf der Retrobörse auch ist, so schnell vergeht leider die Zeit wie im Flug. Gegen 16 Uhr heißt es dort: „Game Over“ oder wie Mario am Ende von Mario Kart 64 treffend piepsig sagt: „See you next Time!“ Und so packen Verkäufer und Aussteller ihre Schätze wieder zusammen und bereiten sich auf die nächste Börse vor, die mittlerweile in mehreren Ecken Deutschlands stattfindet. Am 12. September findet die nächste Börse wieder im Ruhrgebiet statt, nämlich in Bochum und für Benjamin und mich heißt es dann wieder: auf zur Börse!

Logo Retroaktiv Themen Skin Vor Ort

Den Videobericht zur Retrobörse inkl. Interview mit Sven findet Ihr gleich hier:

Neugierig auf die Börse geworden? Auf www.retroboerse.de findet Ihr alle Infos und Termine

Markus Hardtke
Sushi-Freund, der die Suche nach dem Benzin für die Kettensäge in Maniac Mansion nie aufgegeben hat. Freut sich auf Deus Ex 4.

Kennwort verloren