Assetto Corsa Rennsimulator erscheint 2016

Miguel Bethke
News

Assetto Corsa, „Dein Rennsimulator“, legt die Messlatte für Simulationen mit Fokus auf physikalischen Realismus und absolute Präzision ein wenig höher, vom exakten Handling der Wagen bis zu den laservermessenen Rennstrecken.

Die unangefochtenen Stars des Spiels sind natürlich die Wagen selbst.
Assetto Corsa hat sich mit den prestigeträchtigsten Automobilherstellern zusammengetan, um lebensechte Modelle der größten Stars der Branche zu lizenzieren, von Ferrari bis Fiat, von McLaren bis Mercedes-Benz, von Automobili Lamborghini bis Lotus Cars.

Die Spieler können ihr Erlebnis jetzt noch mehr vertiefen, indem sie das Handling und die Renneinstellungen jedes einzelnen Wagens im Spiel vorgeben, um die Autos dem eigenen Rennstil anzupassen. Auch das allgemeine Rennerlebnis kann noch weiter individualisiert werden, da von Fahrereigenschaften über Wetterbedingungen bis zu Kollisionsschäden alles verändert werden kann, um ein spannendes und realistisches Rennen zu bieten. All diese Funktionen zusammen ergeben den Realismus, für den Assetto Corsa bekannt ist und gefeiert wird.

Bei seinem Konsolen-Debüt 2016 wird Assetto Corsa spezielle Funktionen beinhalten, wie etwa:

  • über einhundert leistungsstarke Wagen, darunter der Team Lotus 98T, der Pagani Zonda R, der Ferrari LaFerrari, der Mercedes C9 und der McLaren 650S GT3
  • über zwanzig verschiedene Streckenkonfigurationen, einschließlich berühmter Strecken wie dem Silverstone Circuit, Circuit de Spa-Francorchamps, Autodromo Nazionale Monza und der Nürburgring-Nordschleife
  • Einzel- und Mehrspieler-Rennmodi mit veränderbaren Rennwochenenden, voreingestellten Herausforderungen und einem vollwertigen Karriere-Modus
  • verfeinerter Renn-KI mit bis zu 24 Wagen, die in der PC-Version des Spiels um Podiumsplätze kämpfen
Miguel Bethke
Chefredakteur, Vogelspinnenhalter mit Vorliebe für Strategie sowie Japano Spiele. Mag japanisches Essen und fiebert Fallout 4 entgegen.

Kennwort verloren